zur startseitesalamanca auf deutschsalamanca auf deutschzur homepage der universität salamanca

Sie sind hier: startplan Salamanca auf deutsch

Tagesausflüge von Salamanca aus.

Reisemöglichkeiten in Kastilien und León.

Ciudad Rodrigo.    

Einleitung. Ciudad Rodrigo liegt ungefähr 30 Kilometer von der portugiesischen Grenze und nur 90 km von Salamanca entfernt. Die Stadt hat 16.000 Einwohner. Es ist eine attraktive und ruhige Stadt, die von einer Mauer umgrenzt wird. Der Ort ist schön zu besuchen, vor allem im Februar, wenn der Karneval stattfindet. Heutzutage ist Ciudad Rodrigo berühmt für seinen Karneval der Stiere - Carnaval del Toro.

Kurze Geschichte. Ciudad Rodrigo wurde von den Römern gegründet. Die Römer blieben dort für ein paar Jahrhunderte. Es gibt jedoch nicht viel Information über die Stadt bis zum zwölften Jahrhundert, als Graf Rodrigo Gonzales die Stadt wiederaufgebaut hat. Er hat der Stadt seinen Namen gegeben. Laut Lope de Vega in "La Buena Guarda" fand der erste Karneval der Stiere im Jahr 1610 statt. 1811 wurde die Stadt von Napoleon belagert. Ein Jahr später kam Wellington und zerschlug die französische Armee.

Sehenswürdigkeiten. Die Stadt besitzt eine ganze Reihe von kleinen Palästen, Herrenhäusern und kleinen Kirchen (Kapellen).

Als Hauptsehenswürdigkeit der Stadt gilt die Kathedrale. Sie wurde 1165 gegründet und besteht aus Sandstein. Ihre "Puerta de las Cadenas" (Türeingang) ist sehr beeindruckend. Eindrucksvoller ist jedoch der "Portico del Perdon" (Türeingang). Einige der Fenster der Kathedrale sind romanischen Ursprungs, während der Kreuzgang einen romanischen und gotischen Ursprung besitzt.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Ciudad Rodrigo sind die "Capilla de Cerralbo" (Kapelle) und der "Palacio de los Castro" (Palast). Vom ersten Stock des Rathauses aus kann man fantastische Bilder machen. Nicht zu vergessen ist die Stadtmauer, die man besteigen kann.

Karneval. Der Karneval findet jedes Jahr im Februar statt. Die Leute verkleiden sich in dieser Zeit. Auf der Plaza Mayor (Hauptplatz) kann man sich Stierkämpfe anschauen. Wie in Pamplona gibt es auch hier die sogenannten "corridas" (Stiertreiben durch die Straßen)

Sierra de Francia. Wenn Sie gerne einen Tagesausflug ins Grüne machen wollen, wäre eine Fahrt in die "Sierra de Francia" empfehlenswert. Die "Sierra de Francia" liegt ein paar Kilometer südöstlich von Ciudad Rodrigo entfernt. Vom höchsten Gipfel der "Sierra de Peña" (1732m) aus hat man einen hervorragenden Ausblick auf die östliche "Sierra de Gredos", auf das südlich gelegene Extremadura und auf Portugal.

Das alte Dominikanerkloster auf dem Gipfel birgt eine geschwärzte byzantinische Madonnenstatue.

Freizeitmöglichkeiten. Die Provinz Salamanca besitzt viele Möglichkeiten, um die verschiedensten Sportarten auszuüben: Mountain Biking, Bergsteigen, Reiten etc. Die "Sierra de Francia" ist dafür bestens geeignet, vor allem "Las Batuecas", eine fantastische Region mit üppiger Vegetation, die sich im Herzen der Sierra de Francia befindet.

Weitere Informationen.

OutDoor Activo
Informationen und Reservationen:
659 165 153 - 626 303 130
http://www.outdooractivo.com

Mountain Biking und Radfahrtouren:
Hotel Cubino
Information:
932 404 600

Reiseverbindungen.

(Stand: Mai 2004)

BUSVERBINDUNGEN

SALAMANCA - CUIDAD RODRIGO
Täglich
0700 (nicht direkt)
0800 (nicht direkt)
0830
0900
1100
1230
1300
1400
1515
1700
1800
2000
2130
Samstag
0830
1100
1300
1515
1700
1800
Sonntag und Feiertage
1100
1300
1800
2200

CIUDAD RODRIGO - SALAMANCA
Täglich
0645
0715
0830
0900
1000
1100
1230
1330
1400
1430
Samstag
0715
0830
0900
1000
1100
1330
1745
Sonntag und Feiertage
0900
1100
1400
1700
2000

Webseite.

http://www.ciudadrodrigo.net

nach oben


La Alberca.    

Beschreibung. "La Alberca" ist ein kleines, altes Bergdorf. La Alberca ist ein schönes Ausflugsziel für einen Sonntag. Seine traditionellen Gebäude wurden aus Sandstein erbaut. Sie sind auch von Balken durchzogen.

Sehenswürdigkeiten. Plaza Mayor (Hauptplatz), Iglesia Parroquial (Gemeindekirche), Museos (Museen) Albercano und Aula Arqueológica.

In den gemütlichen Cafés und Restaurants um die Plaza Mayor lässt sich sehr schön eine Mahlzeit einnehmen oder ein Kaffee trinken.

Reiseverbindungen

(Stand: Mai 2004)

BUSVERBINDUNGEN

SALAMANCA - LA ALBERCA
Montag bis Freitag
13:45
1845
Samstag
1430
Sonntag und Feiertage
0930

LA ALBERCA - SALAMANCA
Montag bis Freitag
0720
1530
Samstag
0720
Sonntag und Feiertage
1820

Webseiten.

http://www.laalberca.com
http://www.disanet.es/turismo/comarcas/sierradefrancia
http://www.casasierrasalamanca.com
http://www.vayacamping.net

nach oben


Segovia.

Einleitung. Segovia liegt 170 km von Salamanca entfernt und befindet sich zwischen zwei Flüssen, dem ,,Rio Eresma" und dem ,,Rio Clamores". Es ist eine Stadt, die auf eine lange Geschichte zurückblickt. Sie wurde im Jahre 1 n. Chr. gegründet. Hier findet man eine große Auswahl an romanischer Architektur. Segovia ist berühmt für sein Aquädukt und seinen Alcázar (Burg). Es gibt auch viele Klöster, die auf den verschiedensten architektonischen Stilen beruhen.

Einige segovianische Skulpturen stammen auch aus den keltiberischen und muslimischen Zeiten.

Am 13. Dezember 1474 erklärten die Einwohner Segovias Isabel, die Katholische, zur kastilischen Königin.

Hauptsehenswürdigkeiten. Aquädukt:
Das romanische Aquädukt wurde im Jahre 1 n. Chr. konstruiert, um Wasser aus der ,,Sierra" in die Stadt zu befördern. Es ist das zweitlängste Aquädukt der Welt. An seinem höchsten Punkt erreicht es 29m. Es besitzt 166 Pfeiler und misst eine Länge von 16 km. 36 Pfeiler wurden im Jahre 1072 von den Muslimen zerstört. Im 15. Jahrhundert baute sie Fray Juan de Escobedo wieder auf. Es gilt als eines der größten Meisterwerke in der spanischen Baukunst.

Alcázar. Der Alcázar ähnelt dem Schloss Neuschwanstein in Bayern. Seine Türme sind im westlichen Ende der Stadt zu bewundern. Er geht auf keltischen Ursprung zurück. Im 13. Jahrhundert entwickelte er sich zur königlichen Residenz.

1862 brannte er fast komplett nieder. 20 Jahre später wurde die Burg von Alfonso XII wiederaufgebaut.

Außer am 1., 6. Januar und 25. Dezember ist er täglich geöffnet. Dienstags ist der Eintritt sogar frei.

Kathedrale. Die Kathedrale befindet sich direkt auf der Plaza Mayor. Im Jahre 1525 begann man mit ihrer Erbauung. Sie gilt als die letzte, große gotische Kirche Spaniens. Ihr Turm ragt durch seine Höhe heraus. Berühmt ist sie für diesen Turm und eine imposante Kuppel. Ihr Archiv besitzt das erste in Spanien gedruckte Buch.

Wenn Sie noch mehr Zeit zur Verfügung haben, empfehlen wir Ihnen noch folgendes zu besichtigen:

Casa de los Picos, Alhondiga, Museo de Segovia (Kunstmuseum), die Kirchen San Juan de los Caballeros, San Esteban und San Martin.

Reiseverbindungen

(Stand: Mai 2004)

BUSVERBINDUNGEN

SALAMANCA - SEGOVIA
Täglich
0730
Montag - Donnerstag und Sonntag
1330
Freitag
1330
1625
Samstag
0930
1245
Sonntag
2045

SEGOVIA - SALAMANCA
Montag - Samstag
0850
1330
Montag - Donnerstag
1730
Freitag, Samstag und Sonntag
1745 (direkt)

Webseiten.

http://www.viasegovia.com
http://www.aytosegovia.com

nach oben


Ávila.    

Einleitung. Ávila ist die Hauptstadt dieser Provinz. Es ist die höchstgelegene Stadt Spaniens (1127m hoch). Sie liegt in der ,,Sierra de Guadarrama" und ist berühmt für ihre Stadtmauern. Ebenfalls ist sie der Geburtsort von Santa Teresa.

Die Mauern. Sie wurden von Alfonso VI. zwischen 1090 und 1099 gebaut. Die Mauern stellen ein Meisterstück der Baukunst dieser Zeit dar. Die durchschnittliche Höhe beträgt 12 Meter und die Breite 3 Meter. Sie bestehen aus 88 Türmen und haben 9 Tore. Man kann die Mauern besteigen und von den Mauern aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf ganz Ávila.

Kathedrale. Sie ist die erste im gotischen Stil erbaute Kirche Spaniens. Die Apsis der Kathedrale bildet ein Stück des Befestigungswalls. Ihre Erbauung endete schließlich im 14. Jahrhundert. Im Inneren gibt es eine Mischung aus romanischen und gotischen Stilen.

Das Konvent Santa Teresa. Der Konvent wurde im 17. Jahrhundert auf dem Grundstück des ehemaligen Geburtshauses der Santa Teresa erbaut. Es ist im Barockstil gebaut. Gregorio Fernádez prägte diesen Konvent

Kirche von San Vicente Sie gilt als bedeutendste romanische Kirche Ávilas. Ihre Erbauung begann im 12. Jarhrhundert. Im 14. Jahrhundert wurde sie fertiggestellt. Deswegen besitzt die Kirche auch gotische Elemente. Die Gräber des Heiligen Vinzents und seiner Schwestern liegen hier.

Real Monasterio San Tomás (Kloster) Es gibt drei Kreuzgänge. In der Kirche ruht Prinz Juan, der einstige Sohn der Katholischen Könige Fernando und Isabella. In der Sakristei ruht Tomás de Torquemada, welcher der erste spanische Großinquisitor war.

Nicht zu vergessen sind die berühmten Süßigkeiten namens Yemas de Santa Teresa, die hauptsächlich aus Eigelb bestehen.

Reiseverbindungen

(Stand: Mai 2004)

BUSVERBINDUNGEN

SALAMANCA - ÁVILA
Montag - Freitag
0630
1315
1530
2030
Freitag
1615
1730
Samstag
0900
1115
1530
2230
Sonntag
1530
2030

ÁVILA - SALAMANCA
Montag - Freitag
0915
1515
1700
2200
Samstag
0915
1100
1100
2200
Sonntag
1700
2200


ZUGVERBINDUNGEN

SALAMANCA - ÁVILA
Montag - Samstag
0600
Täglich
0745
1245
1430
1550
1810
1953

ÁVILA - SALAMANCA
Täglich
0710
1002
1223
1505
1702
2104
2249

Webseite.

http://www.avila.net

nach oben


Alba de Tormes.

Einleitung. Alba de Tormes liegt 23 km östlich von Salamanca entfernt. Hier, nicht in Ávila, befinden sich die Relikte von Santa Teresa von Ávila im Karmelitenkloster. In jenem Kloster kann man das Herz der Santa Teresa betrachten.

Sehenswürdigkeiten.Karmelitenkloster
Dieses Kloster wurde im Jahre 1561 von Santa Teresa von Ávila gegründet. Die Überreste ihres Körpers liegen in der Kirche des Klosters begraben.
Öffnungszeiten
Vormittags:10 bis 13.30 Uhr
Nachmittags / Abends: 17 bis 19.30 Uhr

Museen von Santa Teresa Man kann Fotografien unseres derzeitigen Papstes sehen. Es gibt auch Relikte von Santa Teresa und Juan de la Cruz.

Der Eintritt ist gratis. Spenden sind jedoch herzlich willkommen.

Torre de la Armería. Dieser stellt den einzigen erhaltenen Teil der Burg der Herzöge von Alba de Tormes dar. Seine Erbauung begann im 15. Jahrhunderts and endete im 16. Jahrhundert.

Das Haus von Lope de Vega. Das Haus des Lope Vega befindet sich hier. Jedoch gibt es keine Hinweise, dass es sein Haus war.

Reiseverbindungen

(Stand: Mai 2004)

BUSVERBINDUNGEN

SALAMANCA - ALBA DE TORMES
Montag bis Freitag
0720
0825
0930
1200
1230
1300
1430
1530
1630
1730
1800
1830
1920
2040
2145
2230
Samstag
0930
1330
1730
1200
1430
1920
1300
1530
2040
2230
Sonntag und Feiertage
0930
1530
2040
1130
1730
2230
1300
1920

ALBA DE TORMES - SALAMANCA
Täglich
0645
0750
0830
0915
0930
1015
1100
1200
1400
1530
1600
1630
1700
1830
1955
2113
2200
Samstag
0830
0930
1015
1100
1200
1500
1630
1830
1955
2145
Sonntag und Feiertage
0900
1015
1200
1500
1630
1830
1955
2145

Weitere Informationen.

http://www.albadetormes.com
Rathaus (923) 3000224
Busbahnhof (923) 370279

nach oben


Burgos.    

Einleitung. Burgos wurde im Jahr 884 gegründet. Von 1463 bis 1492 war es die Hauptstadt der vereinigten Königreiche Kastilien und León. Zwischen 1936 und 1939 wurde es ein weiteres Mal zur Hauptstadt erklärt. Hier in der Kathedrale befinden sich die Gräber von El Cid und seiner Frau Jimena.

Es gibt viel zu sehen in Burgos.

Sehenswürdigkeiten.Kathedrale
Sie ist die drittgrößte Kathedrale Spaniens. Sie wurde im Jahre 1221 unter Fernando III. gegründet. Dreihundert Jahre später wurde sie fertiggestellt. Generationen bedeutender europäischer Baumeister und Künstler arbeiteteten an dem fast rein gotischen Bauwerk. Die goldenen Treppen, die von Diego de Siloe kreiert wurden, darf man auch nicht versäumen. In der Konstablerkapelle liegt das Grab des Hochkonstablers von Kastilien und seiner Frau. Es befindet sich unter der durchbrochenen Kuppel der Kapelle. Die Vierung, das platereske Kuppelgewölbe, ist berühmt für seine dekorativen Bilder von Propheten und Heiligen. Darunter befindet sich das Grab von El Cid und seiner Frau.

Öffnunungszeiten
Montag bis Samstag
9.30 bis 13.00 Uhr
Abends 17.00 bis 19.00 Uhr

Sonn-und Feiertage
9.30 bis 11.45 Uhr
Abends
17.00 bis 19.00 Uhr

Eintritt: 4
Es gibt auch Studentenpreise

Arco de Santa maria. Der Arco de Santa Maria ist ein imposant geschmückter Torbogen. Man erreicht die Altstadt durch den "Arco de Santa Maria" (von der Brücke Santa Maria aus gesehen)

Casa del Cordón. Es wurde im 15. Jahrhundert gebaut. Heutzutage befindet sich eine Bank in diesem Gebäude. Hier begrüßten die Katholischen Könige 1497 Kolumbus, als er von seiner zweiten Amerikareise zurückkehrte.

Iglesia de San Nicolas. Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert von Simon von Köln gebaut. Sehr sehenswert: Es gibt einige beeindruckende illustrierende Szenen aus dem Leben des heiligen Nikolaus.

Reiseverbindungen

(Stand: Mai 2004)

BUSVERBINDUNGEN

SALAMANCA - BURGOS
Montag bis Samstag
1515
Sonntag
2200

BURGOS - SALAMANCA
Montag bis Samstag
1030/1045


ZUGVERBINDUNGEN

SALAMANCA - BURGOS
Täglich
0005
0800
1030
1950

BURGOS - SALAMANCA
Täglich
0448
1029
1933
2315

Webseiten.

http://www.aytoburgos.es
http://www.guiaburgos.com

nach oben


Informationsbüros.

Salamanca
Oficina de Turismo
Plaza Mayor, 14
(923) 279 124

Oficina de Turismo
Casa de las Conchas
Rua Mayor
(923) 268 571

La Alberca
Puente, 13
(923) 415 291

Ciudad Rodrigo
Plaza Amayuelas, 5
(923) 460 561

Alba de Tormes
Lepanto, 4
(923) 300 898

Nützliche Kontakte.

Busbahnhof (Salamanca)
(923) 236 717
http://www.auto-res.es

Zugbahnhof (Salamanca)
(902) 240 202
http://www.renfe.es

Reisebüros.

Es gibt eine tolle Auswahl von Reisebüros in Salamanca.

Der Großteil hat ein gutes Angebot an Tageausflügen von Salamanca aus.

Hier finden Sie die Kontaktinformation für einige von ihnen:

Halcon Viajes
Fonseca, 3
(923) 267 169

Halcon Viajes
Calle del Toro, 78-82
(923) 262 222

Unlimited Youth and Student Travel
Plaza Libertad, 4
(923) 261 962

Autovermietung.

EUROPCAR
Calzada de la Medina, 7-9
(923) 250 270

AVIS
Canalejas, 49
(923) 269 753

HERTZ
Av de Portugal, 131
(923) 243 134

ATESA
Av de los Comuneros, 32
(923)187 998

Durchschnittspreise: 90 / 3 Tage

Bibliografie

Gloaguen, Philippe (et al). 2003. Le Guide du Routard. Espagne du Centre 2003.Paris. Hachette

Ciudad Viva Salamanca, Febrero 2004 Revista de Actividades Culturales, Ocio y Tiempo Libre. Ayuntamiento de Salamanca

Ciudad Viva Salamanca, Marzo 2004 Revista de Actividades Culturales, Ocio y Tiempo Libre. Ayuntamiento de Salamanca

http://www.renfe.es

http://www.auto-res.com

http://www.paginasAmarillas.es


Herzlichen Dank an:
Miriam Aït-Ouakli
Francesca Firpo
Rocco Lombardi
Claudia Vesenmayer


Das Copyright für die Texte und Fotos auf dieser Seite liegt bei:

Lisa Guilfoyle
Jacqueline Mulhall

Empfohlene Zitierweise:
Lisa Guilfoyle, Jacqueline Mulhall: Tagesausflüge von Salamanca aus (10. Juli 2004), in: g-daf-es <http://www.g-daf-es.net/salamanca_auf_deutsch/tagesausfluege/tagesausfluege.htm>.
Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter die URL-Angabe in runde Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.


Salamanca auf Deutsch.
Ein Projekt an der Universität Salamanca.

[Architektur von Salamanca] [Ausländische Studierende in Salamanca] [Einkaufen in Salamanca] [Feste in Salamanca] [Die Geschichte Salamancas] [Kulinarisches Salamanca] [Lazarillo 2005] [Literatur und Legenden] [Die Museen von Salamanca] [Salamanca bei Nacht I] [Salamanca bei Nacht II] [Spanisch lernen in Salamanca] [Tagesausflüge von Salamanca aus] [Die Universität von Salamanca] [Unterkunft in Salamanca]
[Projektbeschreibung]


Radioprojekt 2004/05

[Ars Nova] [Domus Artium] [Max & Moritz]
[Projektbeschreibung]


Autonomes Lernen



g-daf-es.

Startseite - Página principal | Lektorate - Lectorados | Projekte - Proyectos | Lesen & Sehen - Ver & leer | Specials - Especiales | Links - Enlaces | Chancen - Oportunidades | Archiv - Archivo | Suche - Búsqueda | Sitemap - Mapa del sitio | Impressum - Acerca de ésta página |

letzte Aktualisierung: 7. Juli 2005
actualizada: 7 de julio de 2005